Symposium »Digital Things. Neue Dinglichkeit seit dem Internet« am 21. & 22.6.19

Dinglichkeit steht unter neuen Vorzeichen: Dinge sind digital geworden. Umgekehrt hatte auch das Digitale immer schon mit materiellen Dingen zu tun. Während Digitalität lange mit dem Virtuellen, Simulierten und Immateriellen assoziiert wurde, rückt heute zunehmend die Untrennbark…

Read more Symposium »Digital Things. Neue Dinglichkeit seit dem Internet« am 21. & 22.6.19

Plätze frei im Seminar DIGITAL IMAGINARIES mit der YOUNG GIRL READING GROUP

„Young Girl Reading Group is a sonar-social architecture of shared curiosity and synchronicity. An audition for audacity, where reading becomes a rhizomatic network of voices, suggestions, references.“ (from YGRG159: SULK, 2018) Im Rahmen des Seminars DIGITAL IMAGINARIES lädt das Künstler*innenkollektiv YOUNG GIRL READING GROUP (Dorota Gawęda and Eglė Kulbokaitė) ein, gemeinsam performativ zu arbeiten und kollektive […]

Read more Plätze frei im Seminar DIGITAL IMAGINARIES mit der YOUNG GIRL READING GROUP

Gastvortrag von Martina Leeker am 13.12.2018: Open your Body for Big Data

Abstract In ihrer Lecture-Performance stellt Norma C. das Seminar „Open your Body“ des „Posthuman Chances Lab“ (PHC-Lab) vor, in dem die Teilnehmer*innen mit unterschiedlichen Übungen wie Elektroschocks, Performances mit Tieren oder techno-ökologischen Experimenten auf einen dire…

Read more Gastvortrag von Martina Leeker am 13.12.2018: Open your Body for Big Data

Gastvortrag von Lorena Jaume-Palasí am 13.12.2018: Kommentar zur Lecture-Performance “Open Your Body for Big Data“

Abstract Der Kommentar zu Martina Leekers Performance-Lecture betont die Differenzen zwischen menschlichen und algorithmischen Entscheidungen und fordert aus ethischer Perspektive dazu auf, unsere digitalen Umwelten im Sinne eines besseren Lebens für alle Menschen zu gestalten. I…

Read more Gastvortrag von Lorena Jaume-Palasí am 13.12.2018: Kommentar zur Lecture-Performance “Open Your Body for Big Data“

Gastvortrag von Michael Seemann am 06.11.2018: Werte vernichten für Anfänger. Introduction to Spill Over Economics

Abstract Der Vortrag geht von der These aus, dass sich in der Digitalwirtschaft immaterielle kulturelle Produkte mühelos vervielfältigen lassen. Zudem sind sie leicht von anderen nutzbar und ihrer Anwendung unbegrenzt. Erfolgreich im Sinne des immateriellen Kapitalismus ist heute…

Read more Gastvortrag von Michael Seemann am 06.11.2018: Werte vernichten für Anfänger. Introduction to Spill Over Economics

Gastvortrag von Cornelia Sollfrank am 6.11.2018: Auf der Suche nach der verlorenen Information – von kreativen Algorithmen und konnektiven Ressourcen

Abstract In ihrem Vortrag stellt Cornelia Sollfrank Beispiele aus ihrer eigenen künstlerischen Praxis sowie ihrer Forschung im Bereich digitaler Commons vor und diskutiert sie. Der Netzkunstgenerator (net.art generator), ein Computerprogramm, das die Grundfrage nach der schöpferi…

Read more Gastvortrag von Cornelia Sollfrank am 6.11.2018: Auf der Suche nach der verlorenen Information – von kreativen Algorithmen und konnektiven Ressourcen

Gastvortrag von Michelle Adolfs am 12.10.2018: Medienkritik 4.0. Mehr Methoden für die Jugendmedienarbeit

Abstract Die Veranstaltungsreihe Art & Algorithms präsentiert und diskutieret an drei Abenden im NRW-Forum Düsseldorf jeweils eine künstlerische Arbeit zum Thema Big Data. In der ersten Veranstaltung am 12. Oktober 2018 war der Künstler Florian Mehnert zu Gast, der in den let…

Read more Gastvortrag von Michelle Adolfs am 12.10.2018: Medienkritik 4.0. Mehr Methoden für die Jugendmedienarbeit

Vortrag von Kristin Klein am 03.07.2018: Hyperlinks or it didn’t happen. Kunst und ihre Zirkulation nach dem Internet

Abstract Der für diesen Vortrag von der Künstlerin Cécile B. Evans geliehene Titel „Hyperlinks or it didn’t happen“ verweist auf veränderte Bedingungen von Kunst nach der Alltäglichwerdung des Internets. Die Zirkulation von Bildern und medialem Content in erhöhter Geschwindigkeit…

Read more Vortrag von Kristin Klein am 03.07.2018: Hyperlinks or it didn’t happen. Kunst und ihre Zirkulation nach dem Internet

Gastvortrag von Benjamin Egger am 07.06.2018: Algorithmisch gestütztes Kuratieren

Abstract Der Vortrag geht von der Frage aus, inwiefern im Prozess der Ausstellungsproduktion das kuratorische Subjekt in der Ausstellung – gemeint ist das Ausstellungsdisplay – erfahrbar wird. Die daraus abgeleitete These ist, dass Kurator*innen kraft Ein-Bringung in das ausgeste…

Read more Gastvortrag von Benjamin Egger am 07.06.2018: Algorithmisch gestütztes Kuratieren

Gastvortrag von Magdalena Götz am 07.06.2018: Post-Digital – Post-Partizipativ? Diskurse und Praktiken der (Post-)Partizipation in der aktuellen Medienkunst

Abstract Im Kontext der zunehmenden Digitalisierung und Vernetzung mittels des Internets seit den 1990er Jahren und insbesondere zu Beginn des 21. Jahrhunderts etablierten sich beteiligende Angebote und Strukturen zu einem bestimmenden Paradigma. Durch den Einsatz digitaler, vern…

Read more Gastvortrag von Magdalena Götz am 07.06.2018: Post-Digital – Post-Partizipativ? Diskurse und Praktiken der (Post-)Partizipation in der aktuellen Medienkunst

Older posts