we only provide you with genuine 1:1 original eta fake tag heuer.
looking for luxurious replica watches review.

high quality breitling replica watches for sale online.

replicas de relogios rolex cheap up to 50% off.

Always On. Livestreaming und Spielkultur im NRW-Forum

DISKUSSION, AUSSTELLUNG, WORKSHOPS

Livestreaming ist ein relativ neues Phänomen: Obwohl es seine Wurzeln im Bereich der Computerspielkultur hat, kann durch Livestreaming mittlerweile fast alles auf der Welt gemeinsam erlebt, geteilt und gestaltet werden. Unklar ist dabei jedoch, nach welchen impliziten Regeln und Logiken Streaming-Events tatsächlich funktionieren. Phänomene wie Lurking oder Trolling, die Frage nach der Agency zwischen Streamer*in und chat, sowie nach der Selbst- und Fremdwahrnehmung bei Gleichzeitigkeit, örtlicher Ungebundenheit und Gemeinschaftschaftlichkeit bedürfen einer ausführlichen und disziplinübergreifenden Auseinandersetzung.

Die Veranstaltung Always On. Livestreaming und Spielkultur, in Kooperation mit dem NRW-Forum Düsseldorf und ADA (Akademie der Avantgarde) geht Fragen nach, die durch Livestreaming als neue Form der Gleichzeitigkeit und Partizipationskultur entstehen. Wissenschaftler*innen, Künstler*innen und Streamer*innen sprechen in einer Panel-Diskussion über die Möglichkeiten und Herausforderungen des Streamings. Begleitet und gerahmt wird die Diskussion durch verschiedene partizipative Angebote und Workshops. Die Besucher*innen sind eingeladen, selbst in die Rolle der/des Streamer*in zu schlüpfen und ihr ‘Spiel’ mit der Welt zu teilen. Die Ausstellung Never AFK zeigt im Rahmen der Veranstaltung Performances und Installationen ausgewählter Künstler*innen und eröffnet verschiedene künstlerische und queere Perspektiven auf Videospiele und Live-Streaming.

WORKSHOPS

How-to-Stream-Workshop [10.05.2019 // 16:00]
Fortnite Tanz-Workshop [11.05.2019 // 13:00]
Lego Level Up-Workshop [11.05.2019 // 14:00]
Bob Ross Mal-Workshop [11.05.2019 // 16:00]

PANEL-DISKUSSION (FR, 10.5., 18 UHR) MIT

Judith Ackermann (Prof. Dr. phil.), Professorin für Digitale und vernetzte Medien in der Sozialen Arbeit an der FH Potsdam 

Patrick Bettinger (Jun.-Prof. Dr. phil.), Juniorprofessor für Erziehungswissenschaftliche Medienforschung an der Universität zu Köln. 

Heiko Kirschner (M.A.), Kommunikationswissenschaftler und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Kommunikations- Medien- und Informationswissenschaften der Universität Bremen 

Serjoscha Wiemer (Dr. phil.), Medienwissenschaftler an der Universität Paderborn

Melek Balgün (M.A.), Fachinformatikerin, Bachelor of Arts in Media/ IT Management und Master of International Marketing and Media Management

eve massacre, Bloggerin, Künstlerin, Kultur- und Webtheoretikerin, Buchherausgeberin, Teil des Veranstalterkollektivs Musikverein (Kantine) und DJane in Nürnberg

Initiatoren der Veranstaltung und Moderatoren der Panel-Diskussion sind Hanns Christian Schmidt und Willy Noll.

AUSSTELLUNG NEVER AFK (10-12.5.)

mit LaTurbo Avedon, Marco Buetikofer und Lotte Meret Effinger, Sky M. J. Carranza, Ann Hirsch, Julia König, Mareen Müller, OMSK Social Club, Paidia Institut, Eva Papamargariti, Tabita Rezaire, Theo Triantafyllidis, Dorota Gawęda und Eglė Kulbokaitė

Die Ausstellung Never AFK umfasst Beiträge von zwölf Künstler*innen, die mit ihren Arbeiten auf das Phänomen der post-digitalen Liveness Bezug nehmen. Das Akronym AFK (Away from Keyboard), ein Ausdruck aus dem Gamer-Jargon, verweist auf die Unverfügbarkeit der Spieler*innen und die Unterbrechung des Spiels beim Online Gaming. Doch was bedeuten Liveness und Unverfügbarkeit im gegenwärtigen Kontext?

Live-Performances und Videoarbeiten werden über die Streaming-Plattform Twitch online präsentiert und in den Ausstellungsraum übertragen. Für die Aufführungssituation gestaltet die Künstlerin Julia König ein immersives Setting zwischen Game Parcours und Ausstellungsarchitektur. Die Ausstellung wird kuratiert von Kristin Klein und Nada Schroer.

Eröffnung: Freitag, 10. Mai, 15 Uhr
Mehr Infos & Programm Performances

evaklein